Kleindenkmäler



Als sich die Gemeinde entschloss am LEADER-Projekt zur Erhebung der Klein- denkmäler unserer Gemeinde teilzunehmen, wurde an mich die Bitte gerichtet, die Leitung für die Datenrecherche und – eingabe zu übernehmen.

Im Herbst 2011 begannen die Fahrten ins Gelände, ausgerüstet mit Fotoapparat, Navigationsgerät, Kompass, Maßband uvam. um die Objekte zu vermessen, zu fotografieren und die erhobenen Werte festzuhalten. Bis zum Herbst 2012 machte ich regelmäßige Erhebungsfahrten. Begleitend dazu recherchierte ich in Archiven und befragte Zeitzeugen. Die Eingabe in die Datenbank erfolgte an regnerischen Tagen oder in den Wintermonaten.

Wertvoll waren für mich die Hintergrundinformationen und Berichte aus dem Marterl-Ordner der Gemeinde, aus dem die Fotografien aus dem Jahre 1990 von Bernhard Grünling stammen und Hintergrundinformationen aus dem Stetteldorfer Heimatbuch. Bedanken möchte ich mich auch bei den vielen Personen, die mir Geschichten und Informationen über unsere Marterl und Kleindenkmäler zukommen haben lassen. Insgesamt wurden 40 Objekte in der Großgemeinde erhoben. Zum Großteil handelt es sich um sakrale Denkmäler (Bildstöcke, Kreuze, Marterl), oder um rein profane Objekte (Pranger, Grenzsteine, etc).

Mit dieser Dokumentation liegt nun das Ergebnis einer zweijährigen Erhebungstätigkeit vor und es freut mich sehr, dass die Kleindenkmäler unserer Gemeinde nun wieder in den Mittelpunkt rücken.

GR Andreas Hengl
Jugendgemeinderat und
Obmann für Kultur und Region Wagram



Der Zugriff auf die digitale Denkmaldatenbank erfolgt über den Punkt "öffentlich" der Kleindenkmal-Datenbank:
» Homepage digitale Kleindenkmal-Datenbank

Neue Homepage für unsere Marterl:
» Die neue Marterl-Homepage